Newsletter 5/2014

Sgk-wkh

Das neue Kommunalpolitische Lexikon A-Z bestellen!

Verfügbare Downloads Format Größe
Weitere Informationen s. anliegende Ausschreibung. DOCX 242 KB

Herzlich willkommen zur Ausgabe Nr. 5/2015 des newsletters der SGK Niedersachsen (veröffentlicht  23.4.2015)
______________________________________________________

Inhalt:
Interessante Fortbildungsveranstaltungen für Kommunalpolitikerinnen und Kommunalpolitiker

2015 bietet die Politische Bildungsgemeinschaft Niedersachsen (PBN ) das Seminar an

„Lokal-Politisch-Aktiv – Bürgerinnen und Bürger für kommunalpolitisches Engagement begeistern und aktivieren“

Lokal – politisch – aktiv

Bürgerinnen und Bürger für kommunalpolitisches Engagement begeistern und aktivieren

Der demografische Wandel hinterlässt in vielen Kommunen seine Spuren. Auch der immer größere Druck in der Arbeitswelt und Ausbildung macht sich bemerkbar. Dies alles führt dazu, dass der kommunalen Demokratie droht die Aktiven auszugehen.

Für Parteien stellt sich so immer dringender die Frage: Wie können wir andere Bürgerinnen und Bürger anregen, sich in die Gestaltung ihres politischen Umfelds einzumischen? Wie motivieren wir sie zur Mitarbeit? Mit welchen Themen auf kommunaler Ebene erreichen wir welche Zielgruppe am besten – und wo treffen wir sie für eine persönliche Ansprache an? Dieses Seminar soll Möglichkeiten dazu aufzeigen, wie mehr Menschen zur Mitarbeit in demokratisch aufgebauten Organisationen und kommunalen Räten motiviert werden können.

Seminarprogramm:
Politische Partizipation ermöglichen und fördern

 Interessen, Programmatik und Ziele politischen Handelns

 Vorstellungen, was Politik auf kommunaler Ebene bewirken soll

 Motive und Motivationen zum lokalen politischen Engagement

 Bürgerinnen und Bürger für lokales Engagement und politische Partizipation begeistern

Kommunalpolitik als Gestaltungsraum hervorheben

 Beteiligungsstrukturen und -instrumente

 Zielgruppengerechte Anspracheformen und -orte – wen können wir ansprechen und wo finden wir ihn oder sie?

 Was kann kommunalpolitisches Engagement bieten? – Vorteile und positive Aspekte

Kooperation mit anderen politischen Akteuren

 Gemeinsame Projekte und Initiativen

Infobox

Termine (II) 8. und 9. Mai 2015 (Fr/Sa); (III) 29. und 30. Mai 2015 (Fr/Sa); (IV)  17. und 18. Juli 2015 (Fr/Sa); (V)  27. und 28. November 2015 (Fr/Sa)

Gebühren 35,00 €    Einzelzimmerzuschlag 10€ vor Ort zu zahlen'

Seminarleitung Tobias Gombert (II; III; V)

Referent/-innen:  Thilo Scholz, Niklas Mühleis (II), Aynor Erfin, Sebastian Schmidt (III), Niklas Mühleis, Aynor Erfin (IV), Torben Klant, Sören Thoms, Frauke Meyer-Brosu (V)

Seminarort Bildungs- und TagungsZentrum HVHS Springe (II), (III), (V)   sowie Europahaus Aurich-Deutsch-Niederländische HVHS e. V. (IV)

Anmeldung und weitere Infos siehe anliegenden Werbe-Flyer unter diesem Link

Mentoring-Programm „Frauen in Führung“

Der SPD-Parteivorstand und die Bundes-SGK haben in den vergangenen Jahren verschiedene Angebote speziell für Frauen entwickelt. Immer geht es darum, bei der Orientierung und dem Ergreifen politischer Verantwortung zu ermutigen.

Frauen zu stärken, damit sie politische Führungspositionen ausüben, ist ein unverzichtbarer Bestandteil unserer Partei- und Organisationsentwicklung. Wir wollen mehr Frauen in Verantwortung gewinnen!

Für die Sichtbarkeit von Frauen in der Politik sind erfolgreiche Kommunalpolitikerinnen als Vorbilder sehr wichtig. Deshalb starten der SPD-Parteivorstand und die Bundes-SGK im Ende des Jahres 2015 das neueMentoring-Programm „Frauen in Führung“.

Gesucht werden Frauen, die bereits Führungspositionen in der Kommunalpolitik einnehmen oder diese konkret anstreben. Das Mentoring-Programm dauert zwölf Monate, der Auftakt findet am 9. Dezember 2015 in Berlin statt. Den Teilnehmerinnen wird viel geboten: Neue Kontakte, vertiefte Kompetenzen, erweiterte Karriereoptionen und persönliches Profi-Coaching.

Bewerbungen sind erwünscht bis zum 30. Juni 2015

Wer interessiert ist, als Mentee an dem Programm teilzunehmen, bewirbt sich schriftlich und aussagefähig (maximal 2 DIN-A4-Seiten) und fügt bitte einen persönlichen und politischen Lebenslauf (maximal 2 Din-A4-Seiten) bei. Auf Anlagen, Zeugnisse etc. bitten wir zu verzichten. 

Weitere Informationen s. anliegende Ausschreibung.

___________________________________________________

Die newsletter-Redaktion
SGK Landesverband Niedersachsen
Dr. Manfred Pühl
manfred.puehl@spd.de